Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Lager Kanalstraße

Das Lager Kanalstraße befand sich auf dem Gelände zwischen dem Kanalpackhaus und der Straße Am Kai (heute Tiessenkai). Während des Krieges wurde es als Wehrmachtslager genutzt (Wehrmachtslager Kanalstraße).

Das Lager bestand aus 7 Wohnbaracken sowie Abortbaracken und Schuppen, dazu kamen ein Wohnwagen und eine Nissenhütte. Zu diesem Lager wurde verwaltungsmäßig seit 1951 auch die Baracke Kanalstraße Nr. 29 gerechnet. Zur Hochzeit lebten hier über 220 Menschen, wobei es sich sowohl um ausgebombte Einheimische und Flüchtlinge als auch um angeworbene Bauarbeiter handelte.

Das Lager bestand bis zum 20. September 1957, dann wurde es aufgelöst. Dies erschien wegen der am Kai ansässigen Firmen für Schiffsausrüstungen und -reparaturen nötig, die aufgrund der beengten Platzverhältnisse nicht in der Lage waren, den gestiegenen Anforderungen des nach dem Kriegsende wieder auflebenden Schiffs­verkehrs gerecht zu werden.

Siehe auch:

© Bert Morio 2016.