Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Das Lager Schusterkrug

Das Lager Schusterkrug lag an der Boelcke Straße Nr. 120 und war ursprünglich 1935 als Lager des Reichsarbeitsdienstes (RAD) errichtet worden. Es bestand aus 3 Wohnbaracken, einer Wirtschaftsbaracke, einer Schulbaracke sowie einer Abstell- und einer Abortbaracke. Am Ende des Krieges war das Lager ein so genanntes DP-Lager (DP = Displaced Persons) und von 250 Italienern belegt (Italienerlager).

1948 begann dann die Unterbringung von Flüchtlingen. Im Lager wurden bis zu 180 Personen untergebracht. Auch in diesem Lager wurde für die Kinder seitens der Kirchengemeinde Holtenau ein Kindergarten eingerichtet, wo auch die Gottesdienste abgehalten wurden. Die Kindergartenbaracke ist auch heute noch erhalten und wird von der Kieler Reisetaubenzüchtervereinigung von 1912 e.V. genutzt. Das Lager wurde bis Ende September 1957 geräumt.

Siehe auch:

© Bert Morio 2016.