Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Lager Hoheneck

Das Lager Hoheneck wurde in der Villa Hoheneck eingerichtet und diente von 1946 bis 1949 der Unterbringung von Flüchtlingen. Während des Krieges war das Gebäude beschlagnahmt und hier die Mannschaften der ”XI. Hafenschutzflottille” untergebracht. Nachdem für diese eigene Baracken fertig gestellt worden waren, wurde hier eine “Ballon-Abwehr-Abteilung” untergebracht.

Nach Kriegsende wurde das Gelände von der britischen Militärregierung aufgrund des Gesetzes Nr. 52 der Militärregierung beschlagnahmt, denn der Eigentümer der Villa Hoheneck war ehemaliger SS-Sturmführer und nach dem Krieg in Neumünster interniert. Das Lager war mit bis zu 110 Personen belegt. Für die kleineren Kinder wurde ein Kindergarten eingerichtet, der von der Kirchengemeinde Holtenau betreut wurde. Das Lager wurde am 30. Juni 1949 aufgelöst.

Siehe auch:

© Bert Morio 2016.