Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Die Drei-Kaiser-Halle

Im Inneren des Leuchtturms befindet sich im achteckigem Unterbau die so genannte "Drei-Kaiser-Halle" mit drei Gedenktafeln für die Kaiser Wilhelm I., Friedrich III. und Wilhelm II., in deren Regierungszeiten der Kanalbau fiel. Dabei mutet die Halle wie eine Kapelle an, ein Eindruck, der sowohl durch die drei Gedenktafeln für die drei den Kanalbau begleitenden Kaiser als auch durch die runde Bauform hervorgerufen wird.

Tür der Drei-Kaiser-Halle Abb.: Die Tür zur Drei-Kaiser-Halle. Das Monogramm von Kaiser Wilhelm II. in der Mitte fehlt heute.

Die gußeiserne Tür zur Drei-Kaiser-Halle ist in Form einer verzweigten Eiche gestaltet, dessen Krone einer Sonne nachempfunden ist. In der Sonne befand sich das Monogramm Wilhelms II. mit Kaiserkrone, das im Verlauf der letzten Renovierungsarbeiten “verloren” gegangen ist. Von innen ermöglicht die Eingangstür einen Blick auf die Kieler Förde. Die drei Gedenktafeln befinden sich auf der Nord-, West- und Südseite der Halle.

1. GEDENKTAFEL:
“Seine Majestät Kaiser Wilhelm I. legte den Grundstein zum Nord-Ostsee-Kanal am 3. Juni 1887 und begleitete seine Hammerschläge mit den Worten: “Zur Ehre Deutschlands, Zu seinem immerwährenden Wohle, Zur Größe und Macht des Reiches.”

2. GEDENKTAFEL:
“Unter der Regierung seiner Majestät Kaiser Friedrich III. wurde im Mai 1888 mit der Herstellung des Kanalbettes begonnen. Ein schmerzliches Geschick vergönnte ihm nicht, die Vollendung des Werkes zu schauen.”

3. GEDENKTAFEL:
“Seine Majestät Kaiser Wilhelm II. legte bei der feierlichen Eröffnung des Kanals am 21. Juni 1895 den Grundstein für das auf diesem Hügel errichtete Standbild Seiner Majestät Kaiser Wilhelms des Großen und begleitete seine Hammerschläge mit den Worten: “Zum Gedächtnis Kaiser Wilhelm I. des Großen taufe ich dich KAISER-WILHELM-KANAL zum Ruhme des Reiches und zur Wohlfahrt aller Nationen.”

Über den Gedenktafeln befinden sich die ebenfalls von Ernst Herther angefertigten Reliefmedaillons der drei Kaiser. Der Kopf Wilhelm I. ist von Lorbeer- und Eichenblättern umrankt, wobei erstere für seine besonderen Verdienste und letztere für das Reich stehen. Außerdem befindet sich in der Halle über der Eingangstür ein Mosaik des Reichsadlers mit dem Preußenadler auf der Brust. Dieses symbolisiert das Aufgehen des Königreiches Preußen im Deutschen Kaiserreich.

Relief der beiden Meerjungfrauen Abb.: Das Relief der beiden Meerjungfrauen Nordsee und Ostsee.

Über dem Adler befindet sich die Kaiserkrone als Zeichen der Monarchie. Die Mosaiken in der Halle wurden von der Berliner Firma Puhl & Wagner gefertigt. Auf einem weiteren Relief außen über der Tür des Leuchtturms sind die beiden Meerjungfrauen “Nordsee” und “Ostsee” zu sehen, die sich die Hände reichen, dahinter die beiden Leuchttürme der Kanalenden in Holtenau und Brunsbüttel. Bezeichnenderweise ist die Figur der “Nordsee” von herberer Gestalt als die liebliche “Ostsee” — zudem wird ihr noch von einem Hummer ins Hinterteil gekniffen.

Siehe auch:

© Bert Morio 2016 - Zuletzt geändert: 04-12-2016 11:28