Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Hotel Holtenau / Hotel International

Das von M. Steinhöfel gegründete Hotel International wurde nach 1933 dem damaligen Zeitgeist folgend zum "Hotel National" und nach Kriegsende zum "Hotel Holtenau". Der Betrieb wurde Ende 1983 eingestellt und der ehemalige Saal abgerissen. Inzwischen befinden sich hier Eigentumswohnungen.

Hotel International 1905 Abb.: Das Hotel International 1905 (hier Besitzer W. Arlt).

Nach Steinhöfel wurde es von Frau Herz, einer geborenen Ramm, bewirtschaftet, dann folgte das Ehepaar Senftleben. Letzter Besitzer des Hotels war Herr Schreiber, der den Betrieb am 1.11.1983 aufgab.

Hotel International Abb.: Das Hotel International in der Kanalstraße; links der Tanzsaal.

Im ersten Stock dieses Hauses übte auch der "Gesangsverein Holtenau" unter Klaus Prigge, der später den Lotsengesangsverein Knurrhahn leitete. Die Bezeichnung "International" war dabei durchaus zutreffend, denn hier übernachtete vor allem internationales Publikum - Seeleute aus aller Welt. Letztendlich war es dann die zunehmende Beschleunigung in der Seeschifffahrt, die dazu führte, daß die Zahl der Übernachtungen immer mehr zurück ging.

Bowlingbahn Abb.: Der "bowling-club" im ehemaligen Saal des Hotel Holtenau.

Auf dem Nachbargrundstück Kanalstraße Nr. 32a befand sich früher der Saal des Hotel Holtenau, dann ein Kino, später eine Bowlingbahn. Später wurde hier dann ein Neubau errichtet, in dem auch der ehemalige SPD-Oppositionsführer im schleswig-holsteinischen Landtag Jochen Steffen (*1922; † 1987) bis zu seinem Tode wohnte.

Hotel Holtenau Abb.: Das Hotel Holtenau in der Nachkriegszeit.

Hotel Holtenau 1962 Abb.: Das Hotel Holtenau 1962. [Magnussen, Friedrich (1914-1987)-(CC BY-SA 3.0 DE)]

Siehe auch:

© Bert Morio 2017 — Zuletzt geƶffnet: 15-09-2017 13:35