Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Der Mählsweg

Der Mählsweg wurde in seinem nördlichen Teil umbenannt nach dem Flieger Hermann Köhl. Der Teil zur Kanalstraße hin behielt den alten Namen. Ursprünglich wurde der Mählsweg nach dem Bauern Mähl benannt, der hier seinen Altersitz an der Ecke zur Richthofenstraße erbaut hatte. Die eigentlche Bauernstelle Mähl lag weiter zurück und wurde beim Anlegen der Köhlstraße teilweise abgerissen.

Miete Mähl lebte noch dort, ebenso Ruth Baasch mit einem kranken Bruder. Besitzerin war Edith Kipp, geborene Stoltenberg. In dem Bauernhaus war im Vorderteil eine Backstube, hinten die Kuh- und Pferdeställe. Ein großer Obstgarten lag dabei. Ein Schuppen stand daneben. (Quelle: [Heinrich 2002], S. 37.)
Siehe auch:

© Bert Morio 2016.