Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Zigarren, Papier- und Schreibwaren Romeike

Der Zigarrenladen Romeike wurde im Jahr 1908 eröffnet und befand sich rechts neben der Schlachterei Mogensen in der Kanalstraße Nr. 39, Frau Romeike führte das Geschäft bis zu ihrem Tode in den 1960er Jahren, später hatte hier Friseur Fritzsche (vorher in der Schwester-Therese-Straße Nr. 14), der auch ehrenamtlich Hauptmann der Holtenauer Feuerwehr war, seinen Salon. Der Papier- und Schreibwaren Romeike befand sich in der Schwester-Therese-Straße.

Hier gab es auch einen Spirituosen- und Tabakwarenladen von Martin Jens mit einer Probierstube. Herr Jens hatte nach der Währungsreform eine Holzbude neben dem Geschäft von Paul Harste in der Schwester-Therese-Straße Ecke Johann-Sump-Stra├če errichtet, wo er Speiseeis produzierte und verkaufte. Später gab er sein Geschäft auf und zog in die Kanalstraße Nr. 30/31 (Schmidt'scher Block) und eröffnete sein Probierstübchen, später auch gleichzeitig in der Kanalstraße Nr. 39.

Siehe auch:

© Bert Morio 2016.