Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Der Achtstückenberg

Der Achtstückenberg liegt südwestlich der Rathmannsdorfer Schleusen westlich des Gutes Projensdorf. Der Name geht auch acht dort aufgestellte Geschütze (Stücken) zurück. Seine Höhe beträgt 23 m über NN. Hier verließ der Lauf des Eiderkanals das Flußbett der Levensau und führte nördlich an der Erhebung vorbei bis er bei Suchsdorf wieder auf das Bett der Levensau traf.

Karte Achtstückenberg Abb.: Der Achtstückenberg befindet sich südlich der Rathmannsdorer Schleuse.

Auf dem Achtstückeberg befinden sich jungsteinzeitliche Großsteingräber und bronzezeitliche Grabhügel, die auf eine menschliche Siedlung etwa in den Jahren 4.300 bis 550 vor Christus hinweisen.

Heutzutage kann man zu Fuß von den Rathmannsdorfer Schleusen über den Achtstückenberg bis zur Levensauer Hochbrücke wandern.

Siehe auch:

© Bert Morio 2017 — Zuletzt geändert: 09-11-2017 15:17