Holtenauer Geschichte

Home - Index - News - Updates - Impressum

Bauernstelle Schulz

Die Bauernstelle Schulz lag in der Kanalstraße am Abhang hinauf zum Kurt-Engert-Haus, wo sich heute eine Steintreppe befindet. Hier befand sich — in unmittelbarer Nähe des Kanal­packhauses — die Scheune für die Treidelpferde, die gebraucht wurden, um die Schiffe durch den Eiderkanal zu ziehen (treideln). Das Gebäude wurde während des Zweiten Weltkrieges durch Bomben zerstört.

Bauernstelle Schulz Abb.: Bauernstelle Schulz in der Kanalstraße; die ehemalige Treidelpferdescheune.

Bau des Leuchtturms Abb.: Grundsteinlegung des Holtenauer Leuchtturms. Hinten ist die Bauernstelle Schulz zu erkennen.

Siehe auch:

© Bert Morio 2016 - Zuletzt geändert: 17-12-2016 16:13